Üben und Spielen in unserer Hundeschule

Ihr Hund trifft sich mit Freunden

Hundetreff 18 06 17 7Um einen sozialverträglichen erwachsenen Hund zu haben, ist es innerhalb der ersten Lebensjahre wichtig, dass ein Hund regelmäßig positiven Kontakt zu anderen Hunden hat. Bis zur sozialen Reife des Hundes ist regelmäßige Kommunikation und Sozialspiel mit Seinesgleichen unabdingbar für die soziale Entwicklung.

Denn auch, wenn das Wachstum körperlich abgeschlossen ist, heißt das nicht, dass der Hund erwachsen ist.

Hundetreff 18 06 17 5Kleine Hunderassen sind erst mit etwa zweieinhalb Jahren erwachsen, mittelgroße mit ungefähr drei Jahren, Riesenrassen erst mit drei bis vier Jahren.

Bis dahin verändern sie auch noch ihr Verhalten gegenüber ihresgleichen - und aus dem netten Kerl wird vielleicht ein furchtbarer Rüpel, aus der zarten Hündin die entsetzliche Zicke.

Es ist daher notwendig, dem Vierbeiner Kontakt zu gut sozialisierten anderen erwachsenen Hunden zu ermöglichen, denn diese üben soziale Kontrolle aus: sie regulieren Fehlverhalten, ohne einander zu verletzen und bleibende psychische Schäden zu verursachen. Manchmal muss auch der Mensch eingreifen: im richtigen Augenblick, in der richtigen Weise und Intensität.Hundetreff7

All dies bieten die Hunde-Treffs (ab etwa 4-5 Monaten)
So gibt es unseren Spiel- und Übungstreff, bei dem außer dem Sozialspiel Übungen aus den Grundkursen aufgefrischt und vertieft sowie Übungs-Spiele gezeigt werden. Klönen und Rat für die teilnehmenden Zweibeiner kommen nicht zu kurz.

NtschoTschi im WasserTeilnahmegebühr: 50 € für 10 x 1 Stunde
Teilnahme: Nur für Hunde, die bei uns die Welpengruppe und den Grundkurs besucht haben. 
Termine: Jeweils sonntags von 11.15 - 12.15 Uhr